Am Geburtstag in Tod gefahren

An ihrem 67. Geburtstag ist eine Autofahrerin am Mittwoch an einem Bahnübergang in Alzenau von einem Zug erfasst und getötet worden. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte, hatte die Frau am Steuer ihres Fahrzeugs einen Bahnübergang mit Lichtsignal überqueren wollen. Der Wagen wurde von der Regionalbahn Schöllkrippen - Hanau erfasst und 50 Meter mitgeschleift. Die Strecke wurde gesperrt. Welches Signal die Ampel am Bahnübergang zum Unfallzeitpunkt anzeigte, wird untersucht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.