29.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Angelina Jolie und Brad Pitt: Heimliche Hochzeit "Brangelina" sind verheiratet

Seit Jahren wurde darüber spekuliert: Nun hat sich das Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt das Jawort gegeben. Bild: dpa
von Agentur DPAProfil

Heimliche Hochzeit für Hollywoods Traumpaar: Angelina Jolie (39) und Brad Pitt (50) haben geheiratet. Die Hollywoodstars gaben sich am Wochenende in Frankreich das Jawort, bestätigte der Anwalt von Jolie am Donnerstag. Die Hochzeit soll auf Gut Château Miraval stattgefunden haben, ihrem Anwesen in der Provence. Für Jolie ist es die dritte Ehe, für Pitt die zweite.

Seit Jahren wurde über eine Hochzeit von "Brangelina" spekuliert. Das Paar hat sechs Kinder, drei eigene (Tochter Shiloh und die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Léon) und drei adoptierte (Maddox aus Kambodscha, Zahara aus Äthiopien und Pax Thien aus Vietnam). Nach sieben Jahren Beziehung hatten Pitt und Jolie 2012 ihre Verlobung bekanntgegeben. Einen Hochzeitstermin nannten die Schauspieler aber nie öffentlich.

Pitt und Jolie lernten sich 2004 bei den Dreharbeiten zur Actionkomödie "Mr. & Mrs. Smith" kennen. Damals war Pitt noch mit Kollegin Jennifer Aniston verheiratet. Pitt und Jolie avancierten zum Traumpaar Hollywoods, für viele Journalisten und Fans sind sie wegen ihrer vielen gemeinsamen Auftritte "Brangelina".

Die Verfechter der Homo-Ehe hatten häufig betont, sie würden erst dann heiraten, wenn auch Schwule und Lesben in den USA das Recht hätten, sich das Jawort zu geben. Ehe-Erfahrung haben beide: Jolie war in den 90er Jahren kurz mit dem britischen Schauspieler Jonny Lee Miller verheiratet, danach drei Jahre mit Billy Bob Thornton. Pitt gab seiner Kollegin Jennifer Aniston im Sommer 2000 das Jawort - fünf Jahre später trennten sich die beiden. Ihre Beziehung mit Pitt beschrieb Jolie in einem Interview mit Blick auf ihre Kinderschar: "Man ist nicht Liebhaber oder Freund und Freundin, sondern vielmehr ist man Familie."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp