30.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Ankunft der Särge: Malaysia trauert um Opfer des verunglückten Fluges MH 017 Ein ganzes Land steht still

von Agentur KNAProfil

Mit einer landesweiten Schweigeminute hat Malaysia am Freitag der 20 Todesopfer des über der Ukraine abgeschossenen Fluges MH 017 gedacht.

König Abdul Halim Mu'adzam Shah, Ministerpräsident Najib Razak sowie die Familien der Opfer nahmen am Freitag die in malaysische Flaggen gehüllten Särge auf dem Flughafen der Hauptstadt Kuala Lumpur in Empfang, wie die staatliche Nachrichtenagentur Bernama berichtet. Die Maschine kam aus Amsterdam, wohin die sterblichen Überreste der Opfer des Absturzes nach ihrer Bergung zur forensischen Identifizierung gebracht worden waren. Tausende Malaysier verfolgten die live übertragene Trauerzeremonie auf dem Merdeka-Platz im Herzen Kuala Lumpurs.

Malaysias Regierung hatte den 22. August zum nationalen Trauertag für die Opfer erklärt. Anstelle der üblichen Unterhaltungsprogramme strahlten Radio- und Fernsehstationen religiöse Sendungen und Koran-Rezitationen aus.

Unter den Opfern sind Malaysier aller Religionen. Die Maschine MH 017 befand sich am 17. Juli auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur, als sie über dem Osten der Ukraine nahe der russischen Grenze abstürzte. Experten gehen davon aus, dass das Flugzeug vom Typ Boeing 777-200 mit 298 Menschen an Bord abgeschossen wurde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp