Arbeiten im Waldfreibad Altglashütte fast abgeschlossen
Saisonstart am Wochenende

Im Waldfreibad Altglashütte beginnt nun endlich die Saison: Die Verantwortlichen haben sich wegen der guten Wetterprognosen kurzfristig entschlossen, die Einrichtung zu öffnen. Die notwendigen Ertüchtigungsarbeiten (wir berichteten) sind nahezu abgeschlossen.

Die vergangenen Wochen seien sehr stressig gewesen, wie die Verantwortlichen des Freibads betonen. Zwar habe man mit den Maßnahmen rechtzeitig begonnen, doch das Wetter habe die Planungen durcheinander gebracht. Zudem seien Schäden entdeckt worden, mit denen man nicht gerechnet habe.

So seien an der Holzkonstruktion Nachbesserungen nötig geworden, weil einige tragende Balken stark vom Wetter in Mitleidenschaft gezogen worden seien. Das Eternitdach auf der Wärme- und Umkleidehalle sei undicht gewesen, weshalb man auch die gesamte Solaranlage, welche zur Erwärmung des Beckenwassers benötigt wird, habe abbauen müssen. Dies sei eine Herausforderung für die ehrenamtlichen Helfer von der Wasserwacht und vom Förderkreis gewesen. Wegen Lieferverzögerungen bei der neuen Solaranlage habe man nun ersatzweise Teile der alten Solar-Flex-Anlage montieren müssen. "Wir müssen die doppelte Arbeitsleistung in Kauf nehmen, weil diese Anlage zur Energieeinsparung beiträgt", erklärt Schwimmmeister Siegfried Walter.
Trotz des erheblichen finanziellen Aufwands für Beschaffungen und Reparaturen bleiben die Eintrittspreise und die Beiträge des Förderkreises Freibad Altglashütte unverändert. Vorsitzender Engelbert Träger und Schwimmmeister Siegfried Walter sind zuversichtlich und hoffen auf einen schönen Sommer mit vielen zusammenhängenden Sonnentagen. Für die Sicherheit der Badegäste sorgt neben dem Schwimmmeister die Wasserwacht Hohenthan.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.