Asta Suttner bleibt in Sorghof CSU-Vorsitzende
Frühzeitig über Abbau informiert

Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Sorghof. Asta Suttner wurde einstimmig als Vorsitzende bestätigt, ebenso ihr Vertreter Karl-Heinrich Federer. Ferner wurden gewählt: Schatzmeisterin Asta-Magdalena Suttner, Schriftführerin Annemarie Hüttner, Beisitzer: Josef Lehner, Eugen Suttner und Karl Reuschl. Als Kassenprüfer fungieren Hildegard Rauscher und Karl Reuschl, als Delegierte der Kreisvertreterversammlung wurden Josef Lehner und Asta Suttner abgeordnet.

Die Vorsitzende berichtete über eine Reihe von besuchten Veranstaltungen und Versammlungen. Sie plädierte für eine enge Zusammenarbeit mit den anderen örtlichen CSU-Verbänden, um interessante Veranstaltungen bieten zu können. Im Mittelpunkt der Diskussion stand das Antwortschreiben aus der Staatskanzlei an die Stadt über die Zukunftsprognosen im ländlichen Raum. Dieses wurde von den Anwesenden vorwiegend positiv aufgenommen.

Die Staatsregierung mache darin deutlich, dass sie die Belange Vilsecks bisher in vielfacher Weise durch Zuschüsse und andere Zuwendungen nach besten Kräften unterstützt habe und auch weiterhin unterstützen werde, hieß es hierzu.

Weiter war zu erfahren, dass die Staatsregierung über Truppenabbaumaßnahmen von US-Standorten im Freistaat vorab informiert würde und deshalb frühzeitig erforderliche Maßnahmen für Ersatzarbeitsplätze einleiten könne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.