29.08.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Aus dem Poppenrichter Bauausschuss

von Redaktion OnetzProfil

Im Poppenrichter Gemeinderat vertreten die Fraktionen häufig gegenteilige Meinungen - nicht so aber in der aktuellen Sitzung des Grundstück-, Bau- und Umweltausschusses: Bauvorhaben in Traßlberg und Poppenricht stimmten die Bürgervertreter nach kurzer Einsicht in die Bauanträge jeweils einstimmig zu. Soweit erforderlich, bewilligte das Gremium auch die Befreiung von der Festsetzung des Bebauungsplanes.

Für Ausstellungs- und Verkaufsräume über der Sparkassenfiliale wurde die Nutzungsänderung für ein Kurs- und Rehastudio beantragt. Der Ausschuss stimmte dem zu - mit der Vorgabe, dass die Ruhezeit von 22 bis 7 Uhr eingehalten werden muss.

Die Mäharbeiten für das Straßenbegleitgrün werden künftig mit einer Vertragsdauer von fünf Jahren ausgeschrieben.

Der Firma Jobst DSL wird die Nutzung gemeindeeigener Flächen für den Breitband-Ausbau in Altmannshof und Speckshof gestattet. (gfr)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp