Auszeichnung des Europarates
Altötting erhält Europapreis 2013

Bild: dpa
Straßburg. (dpa) Der Europarat belohnt das europapolitische Engagement der bayerischen Pilgerstadt Altötting mit dem Europapreis 2013. Altötting organisiere als Pilgerstadt zahlreiche Austauschprogramme mit jungen Menschen, hieß es in der Mittwoch in Straßburg veröffentlichten Begründung. Zweiter Preisträger der von der parlamentarischen Versammlung vergebenen Auszeichnung ist die ungarische Stadt Tata. Tata habe im vergangenen Jahr mehr als 60 kulturelle und sportliche Ereignisse organisiert und den Schüleraustausch gefördert. Damit sei Tata «ein Modell in Ungarn für
die Förderung des europäischen Ideals auf lokaler Ebene».

Der 1955 geschaffene Preis wird jährlich vergeben. Die ausgezeichnete Stadt erhält einen Pokal und ein Stipendium für einen Jugendlichen, um eine Studienreise innerhalb Europas zu finanzieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.