Bärnau.
Polizeibericht Unfallflucht bei Schwarzenbach

Am Donnerstag gegen 15.15 Uhr war ein Lkw-Fahrer von Bärnau in Richtung Schwarzenbach unterwegs. Kurz vor Ortsbeginn kam ihm ein Lastwagen mit weißem Führerhaus entgegen, der offenbar zu weit auf die Gegenfahrbahn geraten war. Der Geschädigte wich auf das Bankett aus und überfuhr einen Leitpfosten.

Es entstand ein Schaden von etwa 550 Euro. Der weiße Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Von ihm ist weiter nur bekannt, dass es sich um ein Wechselbrückenfahrzeug handelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Tirschenreuth zu melden, Telefon 09631/70110.

Kurz notiert Musterregion für Energiewende

(bis) Berthold Kellner, Direktkandidat für den Landtag, stellte bei der SPD-Versammlung seine Beweggründe dar. Er wolle sich um die Menschen kümmern und für Gerechtigkeit eintreten. Das sei seine Motivation in der Politik.

Die bisherigen Regierungen hätten es zugelassen, dass unsere Region abgehängt wird. "Warum wurde nicht schon längst etwas gegen die enorme Abwanderung unternommen? Warum sind wir hinten dran im Bildungswesen? Wir haben die meisten Schulschließungen und die größten Klassen!" Er werde sich dafür einsetzen, dass Kinder mehr Schuljahre gemeinsam lernen können und nach der vierten Klasse weniger "aussortiert" wird.
Die Energiewende sei eine Herausforderung und Chance. Die nördliche Oberpfalz könne zur Musterregion für den Umstieg auf erneuerbare Energien werden. Mit dem richtigen Mix aus Sonne, Wasser, Wind, Biogas und Geothermie könnten herkömmliche Kraftwerke vollständig ersetzt werden. "Die Landesregierung will aus unserer Region ein Altersheim und viele konservative Kommunalpolitiker einen Naturpark ohne Anlagen für regenerative Energieerzeugung machen." Das sei keine in die Zukunft gerichtete Politik, mit der man junge Menschen in der Region halten kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.