"Barbari Bavarii" dreschen am 8. Juni im Theaterstodl auf Lachmuskeln der Gäste ein
Bayerische Barbaren auf Bühne

Die drei Gaudiburschen haben sich erst vor zwei Jahren zusammengetan, gelten aber schon als Geheimtipp in der bayerischen Comedy-Szene. Matthias Matuschik hat sie unter seine Fittiche genommen. Mit ihm, aber auch solo touren die "Barbari Bavarii" durch den Freistaat. Am 8. Juni gastieren sie mit ihrem neuen Programm "Mensch, gibt's denn des?" auf Einladung des Stammtisches im Theaterstodl des Gasthauses Plödt.

Die Burschen aus Görnitz, Floß und Botzersreuth haben sich zum Ziel gesetzt, dass die Welt mehr lacht. Christian "Weiti" Witt (Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard, Flöte, Mundharmonika, Percussion, Kazoo, Luftgitarre), Peter "Beda" Greiner (Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard, Percussion) und Stephan "Rosi" Rosner (Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard, Percussion, Melodika, Kazoo) sind mit ihren ausnahmslos selbst geschriebenen Liedern zunächst in der Oberpfalz ausgezogen und haben von Beginn an das Publikum in ihren Bann gezogen. Sie spielen die Stücke mit meist in Mundart gehaltenen Texten auf diversen Instrumenten und in unterschiedlichen Musikstilen von traditionell bis Rock'n'Roll.

In ihrem aktuellen Programm wird so ziemlich alles, was das alltägliche Leben zu bieten hat, zum Ziel ihrer Satire. Bei Liedern über unverständliches Niederbayerisch bis zur Raverparty im Seniorenheim bleibt selten ein Auge trocken

Karten zum Preis von 6,50 Euro gibt es im Gasthaus Plödt in Diepoltsreuth (Telefon 09602/8629). Einlass am 8. Juni ist um 18.30 Uhr, Showtime um 20 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.