Bei Fluchtversuch Polizisten mit Messer verletzt
Polizei fasst russischen Todesschützen

Bild: dpa
Moskau. (dpa) Nach dem Sechsfachmord in der russischen Großstadt
Belgorod hat die Polizei den mutmaßlichen Todesschützen gefasst. Der 31-Jährige sei am späten Abend festgenommen worden, als er aus einem
Versteck fliehen wollte, teilte das Innenministerium der Agentur Interfax zufolge mit. Der Verdächtige habe bei einem Fluchtversuch einen Polizisten mit einem Messer verletzt. Der erst vor kurzem aus dem Gefängnis Entlassene hatte laut Polizei im Zentrum von Belgorod sechs Menschen getötet, darunter zwei Mädchen im Alter von 14 und 16 Jahren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.