19.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Beliebte Bahnstrecke wieder freigegeben Aus aller Welt

von Redaktion OnetzProfil

Chur.(dpa/üd) Der bei Touristen beliebte Schweizer Glacier-Express sowie der Bernina-Express fahren wieder auf ihren gewohnten Routen. Die Albula-Linie zwischen Chur und Samedan war nach einem durch einen Erdrutsch verursachten Zugunglück seit Mittwoch für mehrere Tage gesperrt. Sie gilt als eine der schönsten Bahnstrecken weltweit. Ein Zug war zwischen Tiefencastel und Thusis teilweise entgleist und in die Schlucht gerutscht. Lediglich einige Tannenbäume verhinderten den Fall in den rund 50 Meter tiefer liegenden Stausee. Elf Passagiere waren zum Teil schwer verletzt worden, insgesamt waren laut Schweizer Medien 140 Personen an Bord. Die Bergung des letzten Waggons war demnach extrem aufwendig.

Mehr Unwetter-Tote in Indien und Nepal

Neu Delhi/Kathmandu.(dpa) Die Zahl der Toten nach den Überschwemmungen in Indien und Nepal steigt weiter. In Nepal kamen bisher mindestens 98 Menschen ums Leben, wie das Innenministe- rium am Montag mitteilte. Im Norden von Indien starben nach offiziellen Angaben und einem Bericht der Zeitung "Times of India" insgesamt 74 Menschen. Allein im Bundesstaat Uttar Pradesh hätten am Wochenende mindestens 28 Menschen bei Erdrutschen ihr Leben verloren oder seien ertrunken, berichteten die Behörden. Hunderttausende Inder sind von dem anhaltenden Monsun-Unwetter betroffen, viele haben ihr Obdach verloren. In Nepal gelten mehr als 120 Menschen als vermisst.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp