20.09.2007 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Bergdrama: Amberger stirbt an Unterkühlung

von Uli Piehler Kontakt Profil

Ein 43-jähriger Amberger ist bei einer Bergwanderungin Österreichan Unterkühlung und Erschöpfung gestorben. Der Mann waram Dienstagabend mit seinen beiden Begleiternin den Berchtesgadener Alpen von einem Wintereinbruch überrascht worden und konnte - wie sein 41 Jahre alter Wanderfreund aus Gebenbach (Kreis Amberg-Sulzbach) - vor Erschöpfung nicht mehr weitergehen.

Ein 36-jähriger Kamerad aus Kümmersbruck (ebenfalls Kreis Amberg-Sulzbach) stapfte noch bis zur Ingolstädter Hütte und schlug Alarm. Der Hüttenwirt und Gäste bargen die beiden eingeschneiten Oberpfälzer in einem äußerst kritischen Zustand. In der Hütte verstarb der 43-Jährige aus Amberg. Der Gebenbacher ist außer Lebensgefahr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.