24.08.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Biker stirbt auf der Autobahn A 6 Kleintransporter rammt Motorrad

Jede Hilfe kam zu spät: Der Motorradfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Bild: gf
von Redaktion OnetzProfil

Ursensollen. (upl) Zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang mussten die Rettungskräfte am späten Sonntagnachmittag auf die Autobahn A 6 bei Ursensollen ausrücken. Ein Kleinlastwagen war auf ein Motorrad aufgefahren. Der 48-jährige Zweiradfahrer und seine 55-jährige Sozia stürzten. Der Mann wurde mit großer Wucht gegen den Stützpfeiler einer Leitplanke geschleudert. Notarzt, Sanitäter und Feuerwehr konnten dem Biker nicht mehr helfen. Er starb noch an der Unfallstelle. Seine Frau wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum gebracht.

Der Zusammenstoß ereignete sich gegen 18 Uhr etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Amberg-West in Fahrtrichtung Nürnberg. Der Lieferwagen war in Tschechien zugelassen. Das Ehepaar auf dem Zweirad stammt aus dem Landkreis Lauf (Mittelfranken). Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Gutachter hinzugezogen. Den Schaden beziffert die Polizei an beiden Fahrzeugen auf rund 3000 Euro. Auf der Autobahn kam es bis zur Räumung der Unfallstelle in den Nachtstunden zu Behinderungen.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls. Wer den Zusammenstoß beobachtet hat, soll sich unter Tel. 09621/8900 melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp