07.08.2009 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Blick in die Chronik der Waldsassener Wehr - Samstag und Sonntag Sommerfest zum 140-Jährigen Junge Truppe kämpft gegen Feuersturm

von Autor TMLProfil

des Hauptmanns übernahm, während der Gastwirt Silvan Wohlrab als Vorsitzender fungierte.

93 Gründungsmitglieder

Bereits bei der Gründung traten 93 Aktive bei. Mit großem Eifer widmeten sie sich dem Auf- und Ausbau der Wehr, bauten ein Klettergerüst und sammelten Geld für die nötige Ausrüstung, insbesondere für den Erwerb einer eigenen Karrenspritze. Die Kosten für die ersten Uniformen aus "weißblau gestreiftem Zwilch" trugen die Mitglieder selbst.
Kaum war die Grundausstattung beisammen, brach am 5. September 1870 der erste Feuersturm über Waldsassen herein. Er vernichtete binnen kurzer Zeit 69 Wohnhäuser und viele Nebengebäude in der Altstadt. Die junge Wehr kämpfte vergeblich gegen die Flammen an. Bei den Stadtbränden 1871 und 1880 verhinderte die Wehr durch ihr energisches Eingreifen Schlimmeres. 1873 feierte die Feuerwehr die erste Fahnenweihe. Als Patenverein fungierten die Nabburger Kollegen.

Mit dem Bau der neuen Hochdruck-Wasserleitung von 1908 bis 1910 verbesserte sich in der Stadt der Brandschutz. 1928 erhielt die Wehr ihr erstes motorisiertes Löschfahrzeug. Zudem bezog der Verein das neue Gerätehaus am Johannisplatz.

Modernisierung

In den beiden Weltkriegen fielen viele Feuerwehrkameraden. Doch gelang es in den Nachkriegsjahren nach und nach, eine einsatzfähige Mannschaft aufzubauen. Auch die technische Ausrüstung wurde modernisiert.

Neue Ära eingeläutet

Unvergessen sind die zahlreichen großen und kleinen Feste, die die Feuerwehr im Laufe ihres Bestehens feierte und die das Ansehen der Wehr gefördert haben, insbesondere die Feier des 125-jährigen Bestehens.
Eine neue Ära im Vereinsleben wurde 1999 mit dem Bezug des neuen Feuerwehrdepots am Lämmeracker eingeläutet. Weitere Marksteine waren der Erwerb der großen Drehleiter im Jahr 2000 und die eindrucksvolle Feuerwehr-Vorführung beim Basilikaweihe-Jubiläum im September 2004.

Die Führungsspitze der traditionsreichen Wehr bilden heute Vorsitzender Dr. Wolfgang Fortelny und Kommandant Hermann Müller.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.