Braunschweiger Schüler verzichten auf Handy
Eine Woche ohne Smartphone

Bild: dpa
Braunschweig. (dpa) Braunschweiger Schüler wollen heute für eine Woche ihre Smartphones abgeben. Sie wollen testen, wie sich ihr Leben dadurch verändert. Für viele Erwachsene und einen Teil der Wissenschaft steht außer Frage, dass sich junge Menschen im Internet verlieren und von ihren Handys abhängig sind. Viele Jugendliche entgegnen dagegen, dass sie damit ihre sozialen Kontakte pflegen, aber auch ihr Wissen erweitern. Zwei zehnte Schulklassen wollen nun ihre eigenen Erfahrungen machen. Zu der Aktion aufgerufen hat der
Braunschweiger Präventionsrat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.