15.09.2007 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Comeback nach schwerem Unfall

von Uli Piehler Kontakt Profil

Vor vier Wochen hat sich Hans Overdiek nach seinem schweren Verkehrsunfall in der Konzernzentrale in Neumarkt zurückgemeldet. Jetzt wurde der 54-Jährige von der Financial Times Deutschland und der Welthandelsorganisation zum "Strategen des Jahres 2007" gekürt. Mit dem Preis würdigen die Organisatoren seit vier Jahren die Vorstände von Unternehmen, "die durch eine klare Strategie die Konkurrenz im Markt hinter sich gelassen haben."

Seit 2003 krempelt Overdiek den Neumarkter Holzverarbeiter um: Er konzentrierte den Konzern auf den Geschäftsbereich Holzwerkstoffe und verkaufte alle Beteiligungen, die nicht zum Kerngeschäft gehören. Bis Ende 2007 strebt das Unternehmen mit rund 5000 Mitarbeitern nach eigenen Angaben einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro an. Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 150 Prozent im Vergleich zu 2004. Der Gewinn soll 250 Millionen Euro erreichen und damit mehr als doppelt so hoch sein, wie vor drei Jahren.

Hans Overdiek wurde im Februar dieses Jahres bei einem Autounfall auf der A 3 zwischen Frankfurt und Köln schwer verletzt (wir berichteten). Sein ein Jahr jüngerer Bruder starb in den Trümmern des Wagens. Der Chauffeur überlebte mit schweren Verletzungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.