Der mythische Zauber der Harfe

Der mythische Zauber der Harfe Die Harfe gilt als Königin der Musikinstrumente. Beim Kulturkreis Pressath präsentieren Maria-Thesesa Freibott (Bild), Anton Mangold und Markus Thalheimer am Samstag, 20. April, ab 19.30 Uhr den mythischen Zauber der Harfe im Pfarrsaal. Auf dem Programm von "Harfenissimo à trois" stehen unter anderem Dvoraks "Slawischer Tanz Nr.7", "Parvis" von Bernard Andrès, "Hommage à Rameau" von Claude Debussy, "Chanson dans la nuit" und "Tango" von Carlos Salzedo. Karten (10/8/6 Euro)
Die Harfe gilt als Königin der Musikinstrumente. Beim Kulturkreis Pressath präsentieren Maria-Thesesa Freibott (Bild), Anton Mangold und Markus Thalheimer am Samstag, 20. April, ab 19.30 Uhr den mythischen Zauber der Harfe im Pfarrsaal. Auf dem Programm von "Harfenissimo à trois" stehen unter anderem Dvoraks "Slawischer Tanz Nr.7", "Parvis" von Bernard Andrès, "Hommage à Rameau" von Claude Debussy, "Chanson dans la nuit" und "Tango" von Carlos Salzedo. Karten (10/8/6 Euro) im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung Eckhard Bodner unter der Telefonnummer (09644) 80 00. An der Abendkasse kosten die Karten jeweils zwei Euro mehr. Infos gibt es auf www.kulturkreis-pressath.de. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.