21.08.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Die Amberger Zeitung auf Brennpunkt-Suche Gefahrstellen für Auto-, Radfahrer oder Fußgänger

Bild: Hartl
von Redaktion OnetzProfil

Amberg. (roa) Diese Resonanz überraschte selbst die Redaktion: Viele Leser beteiligten sich an der AZ-Verkehrsaktion. Insgesamt nannten sie 80 Gefahrenstellen in Amberg, die besonders gefährlich für Auto-, Radfahrer oder Fußgänger sind. Einige Situationen waren gleich mehreren Autofahrern ein Dorn im Auge.

Aber es gibt anscheinend auch Dinge, die man als Amberger schon aufgegeben hat: Zum Beispiel sich über die Ampeln auf dem Altstadtring zu ärgern. Lediglich drei Leser monierten die rote Welle rund um das Ei. Das ist bei 27 000 Fahrzeugen, die werktags den Streckenabschnitt zwischen Nabburger Tor und Wingershofer Torplatz passieren, nicht viel.

Ein Klick auf das Bild führt zur Übersicht der Brennpunkte

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.