Dschochar Zarnajew

Wenn sich die Vorwürfe von FBI und Polizei bewahrheiten, wurden die Bomben beim Bostoner Marathon von einem Bürger der USA gelegt. Der 19 Jahre alte Dschochar Zarnajew, der sich seit seiner Einwanderung auch selbst Dzhokhar Tsarnaev schreibt, hat seit vergangenem Jahr die Staatsbürgerschaft der USA. Geboren wurde er laut FBI wie sein sieben Jahre älterer Bruder Tamerlan als Tschetschene in Kirgistan; beide lebten aber seit einem Jahrzehnt in den USA. Dschochar war acht, als er nach Amerika kam. Dabei durchlebte er eine in vielerlei Hinsicht typische amerikanische Teenagerzeit: Er ging zur High School, trug am liebsten Jeans und T-Shirt, hatte viele Freunde, war ein erfolgreicher Ringer und arbeitete im Sommer als Rettungsschwimmer an der edlen Harvard-Universität. Laut Boston.com hatte er 2011 sogar ein Stipendium bekommen. Zuletzt war Dschochar am Campus Dartmouth der University of Massachusetts eingeschrieben und studierte Meeresbiologie. Sein Bruder Tamerlan starb am Freitag nach einer Verfolgungsjagd entweder durch Schüsse der Polizei oder durch selbstgebaute Bomben. Dschochar wurde am Abend des selben Tages schwer verletzt gefasst. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.