Ernüchterung bei den Frauen

Die große Mehrheit der Frauen fühlt sich einer Umfrage zufolge beim Gehalt benachteiligt. 85 Prozent sehen sich im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen im Hintertreffen, wie eine am Montag veröffentlichte GfK-Umfrage ergab. Anders fiel hingegen die Gehaltseinschätzung in Bezug auf den selbst ausgeübten Beruf aus.

Nur etwa ein Viertel (27 Prozent) der befragten Frauen gab an, dass ein Mann für die gleiche Tätigkeit mehr bekäme. Die künftige Entwicklung schätzen sie wenig euphorisch ein: Mehr als die Hälfte der Frauen (57 Prozent) geht demnach nicht davon aus, dass sie in zehn Jahren für gleiche Arbeit gleich bezahlt würden. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.