EU lockert Sanktionen

Die Außenminister der Europäischen Union haben am Montag eine Lockerung des EU-Ölembargos gegen Syrien beschlossen. Davon soll aber ausschließlich die Oppositionskoalition gegen Staatspräsident Baschar al-Assad profitieren.

Künftig ist mit Zustimmung dieser Koalition die Einfuhr von Rohöl aus Syrien wieder möglich, beschlossen die EU-Minister in Luxemburg. Auch Kreditfinanzierungen sind wieder erlaubt. Das Verbot der Lieferung von Hochtechnologie für den Öl- und Gassektor wurde aufgehoben, wenn diese Lieferungen von der syrischen Opposition gebilligt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.