EU will die Bienen retten

Die EU verbietet zum Schutz der bedrohten Bienen großflächig bestimmte Pflanzenschutzmittel. Vom 1. Dezember an soll der Einsatz von drei umstrittenen Nervengiften für den Anbau von Mais, Sonnenblumen, Raps und Baumwolle untersagt werden. Vertreter der EU-Staaten machten am Montag in Brüssel den Weg dafür frei. Die Insekten steuern diese Pflanzen besonders gerne an. Das Teilverbot der sogenannten Neonicotinoide, die für Bienen gefährlich sein könnten, wird auf zunächst zwei Jahre befristet. Ausnahmen sollen für Pflanzen gelten, die für Bienen nicht interessant sind, wie etwa Wintergetreide. In Deutschland ist die Verwendung von Neonicotinoiden schon seit 2009 beschränkt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.