14.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Euro-Gruppe

von Redaktion OnetzProfil

In der Euro-Gruppe sind die Finanzminister der inzwischen 19 Länder mit dem Euro versammelt. In der Finanz- und Schuldenkrise stieg die Euro-Gruppe zu einem der weltweit wichtigsten Entscheidungsgremien auf. So entschieden die Minister über milliardenschwere Hilfsprogramme für pleitebedrohte Euro-Länder. Der Vorsitzende des Gremiums empfängt Hilfsanträge von Staaten in Finanznöten. Von den einstigen Euro-Krisenländern hält derzeit nur noch Griechenland die Gruppe in Atem. Das informell tagende Gremium nahm seine Arbeit 1998 auf, da es steigenden Absprachebedarf im Zuge der Euro-Einführung zu Beginn des Folgejahres gab.

Der Niederländer Jeroen Dijsselbloem bleibt Vorsitzender der Euro-Gruppe. Der 49-Jährige wurde am Montag in Brüssel von den Euro-Finanzministern für eine zweite Amtszeit wiedergewählt, wie der EU-Ministerrat mitteilte. (dpa)

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.