04.06.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Fachhochschule voll im Soll

von Heike Unger Kontakt Profil

Der Trend ist klar: Die Erfolgsstory der Fachhochschule (FH) Amberg-Weiden geht weiter. Präsident Prof. Dr. Erich Bauer sagte am Donnerstag, dass die FH ihr Gesamtausbauziel von 1500 Studenten bereits "leicht überschritten hat". In Weiden habe man das Soll von 500 Studenten mit 800 schon klar übertroffen, in Amberg werde man im Wintersemester 2004 über das Ziel von 1000 Studenten kommen. "Aber es ist noch ein bissl Platz", beruhigte Prof. Dr. Harald Hofberger, Prodekan des Fachbereichs Elektro- und Informationstechnik, insbesondere in den Studiengängen ohne Numerus Clausus.

Nach Angaben von Bauer habe es die FH in Bayern zum Wintersemester 2003 bei der Entwicklung der Studentenzahlen (plus 15,3 Prozent) auf den zweiten Platz hinter Schweinfurt geschafft. Gleichzeitig ist die Zahl der Erstsemester in Amberg-Weiden um 27,4 Prozent gestiegen, was der FH bayernweit den dritten Platz in der "Hochschul-Hitliste" beschert hat.

Bei den Bewerbungen um einen Studienplatz im Wintersemester 2004 hat die FH eine Zunahme von 35 Prozent registriert. Etwa 1100 Anträge liegen derzeit vor, die Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. Juni. Dem entsprechend rechnet man damit, dass im Oktober etwa 1900 Studenten eingeschrieben sein werden - 600 mehr im Vorjahr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.