Fahrradhersteller Ghost und Cube melden Umsatzplus
Oberpfälzer radeln ganz oben mit

Archiv
Deutschland und die Welt
29.08.2014
460
0
Waldsassen/Waldershof. (üd) Die Deutschen radeln wie die Weltmeister, und die Fahrradbranche freut sich über satte Zuwächse: Im ersten Halbjahr 2014 stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent an, der Umsatz legte 6 bis 8 Prozent zu. Die beiden Oberpfälzer Fahrradhersteller Ghost und Cube können da locker mithalten - oder übertreffen diese Zahlen deutlich.

Cube aus Waldershof und Ghost aus Waldsassen, beides im Kreis Tirschenreuth gelegen, strampeln noch bis Samstag auf der Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen mit 1318 anderen Ausstellern aus 54 Ländern um die Wette - Fachbesucher und potenzielle Kunden gleichermaßen wollen schließlich überzeugt werden. Da kommen im Messetrubel am Bodensee die positiven Marktdaten des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) gerade recht.

Trend bestätigt

"Leider können wir keine genauen Zahlen nennen", sagt Franziska Kreis von Cube auf Anfrage, "aber wir können den Trend, den der ZIV verzeichnet, auf jeden Fall bestätigen." Ihre Kollegin Nadine Rahm von Ghost Bikes wird da konkreter: "Wir können diese Umsatzsteigerung ebenfalls bestätigen und sogar ein Plus von rund 15 Prozent verzeichnen." Stark gefragt waren laut ZIV-Mitteilung vom Mittwoch im ersten Halbjahr erneut E-Bikes. Die elektrischen Zweiräder sind verglichen mit normalen Rädern teurer und gelten als erklärungsbedürftig. Deshalb blickt der Einzelhandel der Zweiradbranche gelassen auf die Konkurrenz im Internet, die eben keine Beratung bieten kann. "Auch wir haben uns in Sachen E-Bike breiter aufgestellt und bieten 2015 noch mehr Hybrid-Modelle in allen Bereichen an", sagt Franziska Kreis. Auf der Eurobike präsentiere Cube dazu neue Mountainbikes, Renn- und Trekking-Räder und "Kids-Bikes" für die Kleinsten.

Ohr für Kundenwünsche

"Eine Cube-Besonderheit für 2015 ist die 'Composite 68'-Technologie", sagt Franziska Kreis. "Hier sorgen weniger Harz und ein deutlich höherer Fasergehalt im Rahmen für weniger Gewicht bei gleichzeitig verbesserten mechanischen Eigenschaften." Auf der Eurobike wurde der Oberpfälzer Hersteller bereits für seine Arbeit belohnt: Am Mittwoch erhielt Cube den "Eurobike Gold Award" in der Kategorie "E-Bikes/Pedelecs - Carbon Hardtail" für das Modell "Cube Elite Hybrid HPC SLT 29". In der Begründung der Preis-Jury heißt es: "Dieser Hersteller hat den Verbraucherwünschen sehr gut zugehört."

Das offene Ohr für das, was Kunden wollen, hat auch Ghost auf der Eurobike bewiesen: Die Waldsassener gewannen den "Eurobike Award" in der Kategorie "Montainbikes" für ihr Modell "Riot LT 10 LC". Das Urteil: "Das Ghost ist ein vielseitig einsetzbares Bike für alle Lebenslagen eines Mountainbikers." Zu den Beurteilungskriterien zählten unter anderem Aerodynamik, Effizienz, Ergonomie, Funktionalität, Design, Gewicht, Innovation, Komfort, Umweltverträglichkeit und Verarbeitung. Ghost zeigt auf der Messe neben Mountainbikes zudem neue E-Bikes, Rennräder und ebenfalls Räder für Kinder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.