Feiern mal ohne Stress

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel - diese Fußballweisheit gilt auch für Kindergeburtstage. Der letzte Gast ist gerade verschwunden, die Wohnung noch im Chaos versunken, da teilt der Nachwuchs schon mit, wie und mit wem er gerne im nächsten Jahr feiern möchte... Kinder fiebern ihrer Geburtstagsfeier als einem der Höhepunkte des Jahres entgegen. Viele Eltern versetzt dagegen allein der Gedanke an den großen Tag ihrer Kleinen in Stress. Klar ist: Arbeit macht ein Kindergeburtstag immer. Eine gute Planung ist aber schon die halbe Miete für eine Party, bei der alle auf ihre Kosten kommen.

Das fängt bei den Gästen an. Wenn auch noch mit der Verwandtschaft gefeiert werden soll, sind zwei getrennte Termine besser. Denn eine Horde aufgedrehter Kinder und vielleicht schon etwas betagte Großeltern passen nicht wirklich zusammen. Wichtig ist es außerdem, nicht zu viele Gäste einzuladen. Toben zwölf Vierjährige durch eine Dreizimmerwohnung, macht schon allein der Lärmpegel die Party zu einer anstrengenden Angelegenheit.
Absolute Nebensache ist für die meisten Kinder das Essen. Ein Geburtstagskuchen, Gummibärchen und Schokoküsse müssen natürlich sein. Soll es zum Abschluss noch etwas Herzhaftes geben, ist das beste Rezept: Nur keine Experimente. Eine liebevoll belegte Vollkornpizza ist sicherlich vorbildlich - Nudeln mit Tomatensoße lassen sich aber wesentlich stressfreier zubereiten und schmecken so gut wie jedem Kind. Wie viel Programm sein muss, das entscheiden Eltern am besten spontan. Manchmal spielen die Gäste einfach am liebsten im Kinderzimmer, statt beim Topfschlagen oder Brezelschnappen mitzumachen. Wichtig ist es aber, auf jeden Fall ein paar Spiele vorbereitet zu haben. Steht die Party unter einem Motto, können klassische Spiele daraufhin umgedichtet werden. Aus "Taler, Taler, du musst wandern" wird etwa bei der Dino-Party "Dino, Dino, du musst wandern" - statt des Talers wird ein kleiner Gummi-Dino im Kreis herumgereicht.

Viel Spaß kann auch gemeinsames Basteln, Verkleiden und Schminken machen. Ist das Wetter gut, bietet sich eine Schatzsuche oder auch ein Picknick im Park an. Bei allen Aktionen im Freien unbedingt daran denken: Es müssen noch zusätzlich Erwachsene als Begleitung mitkommen. Jede Menge Anregungen zum Feiern für drinnen und draußen bieten sogenannte Verleihkisten. Kostüme, Dekorationen, Spielmaterial, Rezepte: Passend zum Partymotto findet sich in den Kisten alles, was sich kleine Prinzessinnen, Zauberer oder Piraten wünschen.

Ebenfalls viel Stress und Zeit können sich Eltern mit kompletten Geburtstagssets sparen. Sie enthalten alles von der Einladung über das Pappgeschirr bis zu kleinen Abschiedsgeschenken - damit die kleinen Gäste eine schöne Erinnerung an einen tollen Nachmittag mitnehmen können. (JAKO-O)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.