Fliesen schaffen harmonischen Übergang von innen nach außen
Terrasse als zweites Wohnzimmer

Den ganzen Sommer über nutzen Hausbesitzer ihre Terrasse als "Verlängerung" des Ess- beziehungsweise Wohnzimmers. Bei angenehmen Temperaturen wird der Freiraum am Haus zum Treffpunkt für die ganze Familie, und die gemeinsamen Mahlzeiten finden bevorzugt an der frischen Luft statt.

Optisch lassen sich Terrasse und Balkon mit den Wohnräumen im Haus verbinden, wenn man den gleichen Bodenbelag durchgängig verlegt. Dies schafft zugleich barrierefreien Bewegungskomfort. Keramische Fliesen eignen sich durch ihre funktionalen Eigenschaften dafür besonders gut: Sie sind witterungsbeständig, feuchtigkeits- und fleckresistent und reinigungsfreundlich. Die aktuellen Kollektionen deutscher Markenhersteller bieten zahlreiche Outdoor-Serien in wohnlicher Optik und angesagtem Design.

Die gebrannte Oberfläche keramischer Fliesen bleibt mit geringem Reinigungs- und Pflegeaufwand für viele Jahre schön. Fliesen für den Außenbereich müssen seitens des Herstellers als frostsicher deklariert sein. (djd/pt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.