Förderverein überlegt vorzeitiges Saisonende im Freibad Altglashütte - Problem der ...
Kaum Badewetter und Besucher

Über die vorzeitige Schließung des Freibades machen sich die Verantwortlichen des Förderkreises ihre Gedanken. Der schlechte Sommer und wenig Hoffnung auf badefreundliche Temperaturen geben Anlass, die finanzielle Situation zu überdenken. So gut wie keine Besucher und laufende Ausgaben rechtfertigen eine vorzeitige Schließung gegen Ende August.

"Eine Badesaison wie in diesem Jahr habe ich in meiner 38 Jahre langen Berufszeit im Freibad noch nicht erlebt", berichtet Schwimmmeister Siegfried Walter. Im Durchschnitt hätte es keine zusammenhängenden sonnigen Badetage gegeben. Zudem weiß Walter von Auswirkungen des rückgängigen Fremdenverkehrs.

"Wir konnten zwar wieder große Energieeinsparungen durch unsere Abdeckung erwirtschaften, aber die Kosten für den gesamten Unterhalt des Freibades mit allen Nebenkosten im betrieblichen Bereich und der allgemein steigenden Preise sind durch die Einnahmen nicht abzudecken." Der von der Stadt gewährte Zuschuss musste teilweise für Neubeschaffungen von Geräten und Unterhaltung der Gebäude ausgegeben werden. Positiv seien die Mitgliedsbeiträge des Fördervereins zu bewerten, weil diese schon vor Beginn der Badesaison zur Abdeckung der Ausgaben zur Verfügung stehen.

Ein großes Problem sieht Walter in der Personalbesetzung. In der zurückliegenden Vorstandsbesprechung hatte Vorsitzender Engelbert Träger angeregt, dass die umliegenden Gemeinden eine Art Verband gründen sollten, in diesem die Personalangelegenheiten finanziell geregelt werden könnte. Seitens der Kommunen seien dazu allerdings Bedenken vorgebracht worden. Thomas Meiler vom Flossenbürger Gemeinderat hatte eine Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Langlaufzentrum Silberhütte empfohlen. Gespräche dazu hätten jedoch keine befriedigende Lösung ergeben, so Walter.
Der Schwimmmeister hofft deshalb auf die Unterstützung durch die Stadt, zumal auch für das Hallenbad eine Fachkraft für die Weiterführung notwendig werde. "Im technischen Bereich hatten wir keine größeren Probleme. Dankenswerter Weise hatten wir auch keine nennenswerten Unfälle zu verzeichnen." Die Wasserwacht Ortsgruppe Hohenthan sei ihren gestellten Aufgaben hauptsächlich an den Wochenenden nachgekommen. Wegen des schlechten Wetter konnten auch keine Schwimmkurse abgehalten werden. Um die Einrichtung weiter erhalten zu könnten, hofft der Förderkreis Freibad Altglashütte natürlich auch auf weitere Mitglieder.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.freibad.altglashuette.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.