08.07.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Große Ehre für Leuchtenberg

Rathauschef Anton Kappl (links) überreichte mit den Gemeinderäten an Bürgermeister Joachim Markert ein Bild von Leuchtenberg. Dies soll zukünftig im "Leuchtenbergsaal" hängen. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Zur Eröffnung des neuen Stadtmuseums in Grünsfeld (Main-Tauber-Kreis) war auch eine rund 50 Leuchtenberger angereist (wir berichteten). Große Ehre kam dabei dem Markt zuteil, weil der neue Saal, in dem die Dauerausstellung der Stadt untergebracht ist, nun den Namen "Leuchtenbergsaal" trägt.

Zu Grünsfeld pflegen die Leuchtenberger, allen voran der Männergesangverein "Liederkranz", seit 40 Jahren eine Freundschaft. Beim Festakt sprach Bürgermeister Anton Kappl mit Blick auf die Namensgebung von einer großen Freude. Amüsant beschrieb er die Verbindung zu der Stadt in Baden-Württemberg. Der Rathauschef überreichte an Bürgermeister Joachim Markert ein Bild von Leuchtenberg und ein Sortiment des Leuchtenberg-Sekts. 2016 soll die 40-jährige Freundschaft in Leuchtenberg gefeiert werden.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.