27.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Guttenberg "kann immer noch schnell eine Rede zusammenkopieren"

Guttenberg "kann immer noch schnell eine Rede zusammenkopieren" (dpa) Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat bei einer Preisverleihung in Hamburg Selbstironie bewiesen. "Der Guttenberg kann immer noch schnell eine Rede zusammenkopieren", sagte der 42-jährige Oberfranke, der sein Ministeramt und seinen Doktortitel 2011 wegen einer Plagiatsaffäre verloren hatte, am Montagabend in einer Laudatio auf den früheren Profiboxer und heutigen Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitsch
von Agentur DPAProfil

Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat bei einer Preisverleihung in Hamburg Selbstironie bewiesen. "Der Guttenberg kann immer noch schnell eine Rede zusammenkopieren", sagte der 42-jährige Oberfranke, der sein Ministeramt und seinen Doktortitel 2011 wegen einer Plagiatsaffäre verloren hatte, am Montagabend in einer Laudatio auf den früheren Profiboxer und heutigen Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko. Klitschko, seinerseits Doktor der Sportwissenschaft, sei hingegen frei von jedem Verdacht des Abschreibens. Guttenberg meinte trocken: "Für Copy und Paste sind seine Pranken einfach zu groß." Guttenberg ehrte Klitschko in Hamburg bei der Verleihung des "Sport Bild"-Awards für sein Lebenswerk. Bild: dpa

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp