Hildegard Bock feierte ihren 85. Geburtstag
Mutter, Oma, Uroma

Hildegard Bock aus Ödbraunetsrieth feierte 85. Geburtstag im Kreise ihrer Familie. Dazu gratulierten ihre Kinder, Schwiegerkinder und die jüngsten Urenkel sowie Pfarrer Josef Most (links) und Bürgermeister Hermann Ach (rechts). Bild: gi
Die Mutter, Oma und Uroma ist der Mittelpunkt der Familie. Auf ein arbeitsreiches Leben blickte Hildegard Bock, geborene Kroha, aus Ödbraunetsrieth an ihrem 85. Geburtstag zurück. Sie ist geistig und gesundheitlich fit und zufrieden. Neben ihrer großen Familie überbrachten Bürgermeister Hermann Ach und Pfarrer Josef Most die bestens Glück- und Segenswünsche.

Geboren wurde sie am 19. August 1928 in Woschnitz/Kreis Tachau. Als Älteste wuchs sie mit zwei Schwestern, die bereits verstorben sind, auf dem elterlichen Bauernhof auf. Nach der Volksschule besuchte sie die Landwirtschaftsschule in Haid. Durch die Kriegswirren kam sie am 1. Januar 1946 zu Bekannten nach Ödbraunetsrieth. Am 24. April 1951 heiratete sie den Landwirt Josef Bock aus Ödbraunetsrieth. Aus der Ehe stammen die drei Kinder Marianne, Josef und Gerlinde. Sechs Enkel - Claudia, Andreas, Silvia, Thomas, Josef und Christian - sowie die vier Urenkel Maximilian, Annalena, Michael und Anna sind ihre größte Freude. Ihren stattlichen landwirtschaftlichen Betrieb führt längst Sohn Josef. Schwer traf sie der Tod des Ehemanns, der am 23. Mai 2008 mit 86 Jahren starb. Wo sie gebraucht wird, hilft sie heute noch in den Familien ihrer Kinder sowie im Haus und Hof. Die Jubilarin ist eine treue Kirchgängerin und fährt meistens mit ihrer Schwiegertochter Hildegard mit dem Auto zum Gottesdienst.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.