24.06.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Jod nach dem Super-Gau

von Agentur DPAProfil

Im Falle einer Atomkatastrophe ist in Bayern nach Angaben des Innenministeriums die Versorgung der Bevölkerung mit Jodtabletten gesichert. Wie Ministerialrat Wolf-Dietrich Schutz am Mittwoch im Innenausschuss des Landtags versicherte, könnten die Tabletten entsprechend den Empfehlungen der Strahlenschutzkommission problemlos innerhalb von zwölf Stunden verteilt werden. SPD und Grüne bezweifelten, ob das Konzept in der Praxis funktioniert. Sie forderten eine direkte Verteilung zumindest an Schulen und Kindergärten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.