17.02.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

"Klomänner" gelackmeiert

von Uli Piehler Kontakt Profil

Ein einträgliches Geschäft scheint das Aufstellen von Tellern an Autobahn-WCs zu sein. Die Hofer Polizei stellte am Montag in einem Auto vorübergehend zehn Eimer mit Münzen im Wert von rund 5000 Euro sicher. Nach Angaben des Besitzers ist das Geld binnen zwei Wochen zusammengekommen.

Der 50-jährige aus Berlin betreibt nach eigenen Angaben eine Reinigungsfirma. Er hat drei WC-Anlagen an verschiedenen Autobahnen für je 250 Euro gepachtet und drei "Klomänner" in seinen Diensten. Wie die Ermittlungen ergaben, erhielten diese von ihrem Chef aber nur ein sehr geringes Entgelt. Der 50-Jährige wird wegen Lohnwuchers angezeigt. Die Münzen hat er zurückerhalten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.