19.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Kloster Andechs nimmt Flüchtlinge auf

von Agentur KNAProfil

Das Benediktinerkloster Andechs stellt seit 1. August ein Motel in Tutzing für ein Jahr lang als Unterkunft für Flüchtlinge zur Verfügung. Platz bietet das Haus für zwölf Asylsuchende, wie es im aktuellen "Andechser Berg Echo", der Zeitschrift für Mitarbeiter, Gäste und Freunde des Klosters heißt.

Den Mönchen sei es ein großes Anliegen, Menschen in Not zu helfen. Dies zeige auch ihre Arbeit für Obdachlose in Sankt Bonifaz in München. Deshalb habe das Kloster die örtlichen Institutionen nicht alleinlassen wollen und sich entschlossen, in Absprache mit dem Landratsamt entsprechend zu handeln.

An eine über ein Jahr hinausgehende Nutzung der Unterkunft sei jedoch nicht gedacht, heißt es weiter. Denn die Klosterbrauerei plane die Wiedereröffnung des Andechser Hofs in Tutzing, zu dem das Motel gehört.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp