Kolpingwerk feiert Jubiläum - Sozialer Auftrag
"Geschichte mit Zukunft"

"Kolping - eine Geschichte mit Zukunft!" lautet das Motto, unter dem das Internationale Kolpingwerk weltweit den 200. Geburtstag Adolph Kolpings feiert. Auch das Kolpingwerk im Diözesanverband Regensburg beging am Samstag dieses Jubiläum und feierte gleichzeitig das eigene 160-jährige Bestehen - mit einem Dankgottesdienst in der Alten Kapelle und einem Festakt im Kolpinghaus.

Der Verband mit 19 000 Mitgliedern im Bistum habe kräftige Wurzeln und deshalb alle Stürme der Zeit gut überstanden, sagte Vorsitzender Heinz Süss. "Deshalb ist das Kolpingwerk auch heute noch ungebrochen lebendig." Diözesanpräses Stefan Wissel rückte den sozialen Auftrag in den Mittelpunkt. "Wir müssen die Menschen am Rande wahrnehmen, denn die Not der heutigen Zeit ist unsere Aufgabe", sagte er.

In einem Vortrag unterstrich Karl Schiewerling, Kolping-Vorsitzender in Nordrhein-Westfalen, die Bedeutung der Familie. Erziehung sei nicht Staats-, sondern Familienaufgabe, erklärte er.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.