Konservative siegen in Salzburg
Sozialdemokraten abgestürzt

Bild: dpa
Wien. (dpa) Das österreichische Bundesland Salzburg wird künftig von einem konservativen Ministerpräsidenten geführt. Die ÖVP musste bei der Wahl nach dem vorläufigen Endergebnis zwar einen Verlust von 7,5 Prozentpunkten verschmerzen, wurde aber mit 29 Prozent stärkste Kraft. Die bisher regierende SPÖ stürzte um 15,6 Punkte auf den historischen Tiefstand von 23,8 Prozent ab. Ein Skandal um möglicherweise Hunderte Millionen Euro verspekulierter Steuergelder hatte die große Koalition brechen lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.