02.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Mann nutzt Spirituskocher in Wohnung und stirbt Strom abgestellt

Symbolbild: dpa
von Redaktion OnetzProfil

Regensburg. (dpa/lby) Ein Spirituskocher hat nach ersten Erkenntnissen am vergangenen Sonntag den tödlichen Brand in einem Regensburger Wohnhaus ausgelöst. In dem Feuer starb der 53 Jahre alte Bewohner.

Weil der Mann seine Rechnungen nicht mehr begleichen konnte, war ihm der Strom abgestellt worden. Deswegen nutzte er den Spirituskocher. Die Wohnung des Mannes brannte aus, Retter konnten nur noch seine Leiche bergen. Nach Polizeiangaben vom Dienstag entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp