16.12.2005 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Medienhaus "Der neue Tag" zeichnete die Gewinner des Zeitungsleser-Fotowettbewerbs aus Bunte Mischung für die "Blende"

Ein zerrissenes Andenken, ein stimmungsvoll komponierter Blick über Sao Paulo und die ausgebreitete Plattensammlung. Drei Siegerbilder unseres Fotowettbewerbs, wie sie - wieder einmal - nicht unterschiedlicher sein könnten. Bei der "Blende" macht's eben die bunte Mischung.

von Stefan Zaruba Kontakt Profil

Die Preisverleihung im Medienhaus "Der neue Tag" zeigte deshalb wieder die Vielfalt der Ideen, mit denen unsere Leser die Aufgabenstellungen des Zeitungsleserfotowettbewerbs umsetzen. Ausgeschrieben waren in diesem Jahr die Themen "Abschied" und "Dorfansichten/Stadtansichten" für alle Teilnehmer sowie "Kultig" für Jugendliche unter 18 Jahren. "Schüler und Jugendliche" ist treffender, denn unter die Gewinner des Nachwuchs-Wettbewerbs mischte sich in diesem Jahr ein neunjähriges Mädchen.

Redaktionsleiter Hans Klemm zeigte sich bei der Feierstunde in unserem Weidener Verlagshaus erfreut über die zahlreiche Teilnahme vor allem auch im Jugendwettbewerb. Das Medienhaus veranstaltet den Nachwuchswettbewerb alljährlich nicht als "kleineren Bruder" der Blende, sondern schreibt das Jugendthema mit den gleichen wertvollen Preisen aus wie die beiden allgemeinen Themen. Zahlreiche junge Leser beteiligen sich daher seit Jahren regional wie auf Bundesebene erfolgreich am Wettbewerb. Viele sind inzwischen dem Jugendalter entwachsen und der "Blende" treu geblieben - oder haben sich wie der 14-jährige Oleg Herdegen aus Amberg in diesem Jahr bei einem der "Erwachsenen"-Themen beteiligt und gewonnen.

Beim Thema "Abschied" hat Tanja Wilhelm aus Schmidgaden in diesem Jahr den ersten Platz mit einer Schwarzweiß-Aufnahme belegt, die ein zerrissenes Porträt darstellt. Für den ersten Platz gibt es zu jedem Thema die "Blende"-Goldmedaille, eine Urkunde sowie einen Scheck über 150 Euro. Platz zwei errang Gisela Frischmann aus Oberviechtach. Dafür gibt es neben der Urkunde eine Silbermedaille sowie 100 Euro. Den dritten Platz belegte der 14-jährige Oleg Herdegen aus Amberg. Neben Urkunde und Bronzemedaille erhalten die Drittplatzierten den aktuellen Spitzen-Bildband "Best of National Geographic - Die beeindruckendsten Landschaften der Welt".

Bildband: "Der Biber"

Auf den vierten Platz beim Thema "Abschied" kamen Gerhard und Ilse Hutterer aus Sulzbach-Rosenberg. Die Gewinner auf den Plätzen vier bis sechs erhalten die "Blende-Urkunde" sowie den aktuellen Bildband "Der Biber - Die Rückkehr der Burgherren" aus dem Buch- und Kunstverlag Oberpfalz. Auf Platz fünf hob die Jury Konrad Jäger aus Schwandorf, Platz sechs belegte Helmut Meier aus Weiden.

Das Siegerbild zum Thema "Dorfansichten - Stadtansichten" schickte Sandra Pappenberger aus Wiesau ein. Sie hatte "Das Häusermeer von Sao Paulo" fotografiert. Platz zwei erreichte Georg Siegert aus Amberg, Platz drei Thomas Reichel aus Schwandorf. Die weiteren Plätze: Hans-Christoph Aigner aus Weiden (4), abermals Konrad Jäger aus Schwandorf (5) und Franz Bodensteiner aus Weiden (6).

Den Jugendwettbewerb mit dem Thema "Kultig" gewann Katharina Hartwig (15) aus Mantel mit der "kultigen" Aufnahme einer Plattensammlung. Auf Platz zwei kam Kathrin Peter (14) aus Neustadt/WN, auf Platz drei Salim Kasabaki (14) aus Amberg. Die weiteren Plätze belegten Elisabeth Hermann (14) aus Weiding, Bianca Bodenmeier (15) aus Weiden und Barbara Fachtan (9) aus Neusorg.

Die Gewinnerbilder sowie alle Einsendungen von Jugendlichen liegen bereits der Bundesjury der "Blende 2005" vor. Bei der Kür in Frankfurt sind weitere Preise im Gesamtwert von 35 000 Euro zu gewinnen. Alle Gewinnerbilder stellen wir in einer unserer nächsten Beilagen "Zum Wochenende" vor.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.