Minister-Reise in die USA
Fast eine Stunde Passkontrolle

Bild: dpa
Washington. (dpa) Die US-Behörden machen bei ihren strengen Passkontrollen an Flughäfen selbst vor Ministern befreundeter Staaten nicht Halt. Das bekamen Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) und Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) am Sonntagabend nach ihrer Landung in Washington zu spüren. Fast eine Stunde mussten sie in ihrem am schwarz-rot-goldenen Streifen erkennbaren Regierungsflugzeug verharren, bis alle Unterlagen der Delegation kontrolliert waren und sie mit ihrer Kolonne zum Hotel fahren konnten. Inwiefern die strengen Kontrollen mit dem Anschlag auf den Boston Marathon vor zwei Wochen zu tun hatten, blieb unklar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.