Minister verleiht Hochschulen Regensburg und Amberg-Weiden Titel "Technische Hochschule"
Initialzündung für die Region

In Regensburg prangt der neue Titel schon über dem Eingang. Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch (FDP, links) und Europaministerin Emilia Müller (CSU, Dritte von rechts) überbrachten die Urkunden. Bild: Duft

Zwei stolze Hochschul-Präsidenten haben am Freitag Urkunden über einen neuen Titel entgegen genommen: Ab sofort dürfen sich die Hochschulen Regensburg (HSR) und Amberg-Weiden (HAW) im Verbund "Technische Hochschule" nennen. Der Freistaat unterstützt diese Auszeichnung ab dem Wintersemester mit rund einer Million Euro.

Überbringer der Urkunden war Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch. Er sprach vor rund 600 Gästen im großen Hörsaal der HSR von einem "wunderbaren Tag". Die beiden Oberpfälzer Hochschulen hätten mit ihrer gemeinsamen Bewerbung für den Titel überzeugt. Heubisch sagte, es sei für ihn auch wichtig gewesen, dass sich die Landtagsabgeordneten der Region parteiübergreifend für den Titel eingesetzt haben. Neben HSR und HAW dürfen sich künftig auch die Hochschulen Nürnberg, Ingolstadt und Deggendorf als "Technische Hochschulen" bezeichnen.

Professor Wolfgang Baier, Präsident der HSR, betonte, die erfolgreiche Bewerbung der Oberpfälzer Hochschulen sei eine große Gemeinschaftsleistung der gesamten Region. "Wir haben in einer unglaublichen Geschlossenheit an einem Strang gezogen. Das war und ist einmalig." HSR und HAW hätten sich mit der gemeinsamen Bewerbung für einen ungewöhnlichen, aber innovativen und zukunftsträchtigen Weg entschieden. Baier bezeichnete die Kooperation als Mittel zum Abfedern des demografischen Wandels. Durch die Technische Hochschule könnten junge Menschen an die Region gebunden, sowie auswärtige und ausländische angelockt werden. HAW-Präsident Erich Bauer blickte zurück auf den Bewerbungsprozess: "Unser Ansinnen war es, nicht zu jammern und zu warten, was die Münchner für uns tun können, sondern selbst etwas zu tun." Schnell sei klar geworden, dass durch eine gemeinsame Bewerbung bessere Chancen für einen Erfolg bestehen. Als die fünf Leitthemen der Technischen Hochschule nannte Bauer: Energie und Mobilität, Information und Kommunikation, Lebenswissenschaften und Ethik, Produktion und Systeme, Gebäude und Infrastruktur sowie Sensorik. "Die Oberpfalz hat allen Grund stolz zu sein", betonte Europaministerin Emilia Müller. Die Technische Hochschule könne die Initialzündung für einen weiteren Entwicklungsschub sein. Simon Wittmann, Landrat von Neustadt/WN, sagte, der Titel trage dazu bei, Kreativität zu fördern und die Heimatverbundenheit zu stärken. Wie die Zusammenarbeit der beiden Oberpfälzer Hochschulen künftig ausschauen könnte, wurde gleich im Anschluss deutlich: Als erste gemeinsame Veranstaltung eröffnete Heubisch einen Weiterbildungstag an der HSR.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.