03.03.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Nach sechs Jahren: Mutter erkennt totgesagtes Kind an Grübchen Leben schreibt ein Märchen

Wie durch ein Wunder hat eine Mutter in den USA, deren Baby nach einem Hausbrand offiziell als tot galt, das Mädchen nach sechs Jahren auf einer Geburtstagsparty wiedergefunden. Luz Cuevas erkannte ihre Tochter sofort, obwohl das Kind beim Unglück nur zehn Tage alt war.

von Agentur AFPProfil

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand damals von einer Bekannten der Familie gelegt wurde, um ihre Entführung des Säuglings zu vertuschen. Cuevas erkannte ihre Tochter anhand eines Grübchens, das stets zu sehen gewesen sei, wenn ihr Baby gelächelt habe, erzählte sie im Fernsehsender CNN. Als das kleine Mädchen auf der Party gelächelt habe, sei "das Grübchen wieder da gewesen". Wie die überglückliche Mutter aus Philadelphia weiter berichtete, gelang es ihr dann, einige Haarsträhnen des Kindes zu stehlen, indem sie vortäuschte, Kaugummi aus dem Haar zu entfernen. DNA-Tests der Polizei bestätigten, dass es sich tatsächlich um ihre Tochter Delamara Vera handelte.

All die Jahre war die Polizei fest davon ausgegangen, dass das Kind in dem Feuer im Dezember 1997 in Cuevas' Reihenhaus ums Leben gekommen war. Die Mutter hatte aber die Hoffnung nie aufgegeben: "Ich glaubte in meinem Herzen, dass Delamara lebt."

Während des Brandes war die Mutter in das Zimmer ihres Säuglings gestürmt, hatte das Kind aber nicht gefunden. Mit Verbrennungen im Gesicht stürzte sie dann aus dem Haus.

Die nun verdächtige Frau, laut Cuevas eine entfernte Bekannte der Familie, war kurz vor dem Feuer ins Haus gekommen und hatte gesagt, sie habe dort ihre Handtasche liegen lassen. Kurz nachdem sie das Haus verlassen habe, sei das Feuer ausgebrochen.

Als die Polizei die 41-Jährige aufsuchen wollte, flüchtete sie und ließ ihre eigenen drei Kinder zurück.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp