Nacht der Wissenschaft
Campus kompakt

Regensburg. (duf) Die Besucher haben die Qual der Wahl: Die "Nacht der Wissenschaft" lockt am Freitagabend Freunde von Forschung, Wissenschaft und Technik aus ganz Bayern nach Regensburg. Von 18 bis 24 Uhr öffnen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen ihre Labore und Werkhallen. Mehr als 100 Angebote stehen auf dem Programm. Für den Regensburger Oberbürgermeister Hans Schaidinger steht fest: Die zweite Auflage von "Nacht.schafft.Wissen." bietet eine tolle Chance, hinter die Kulissen von Forschungseinrichtungen zu blicken. "Wir wollen die Menschen auch ein Stück weit stolz darauf machen, was in unserer Region passiert."

8000 Besucher strömten bei der Premiere im vergangenen Jahr nach Regensburg. Heuer rechnen die Veranstalter mit noch mehr Gästen. Für ein Drittel der Angebote ist eine Anmeldung unter www.nacht-schafft-wissen.de nötig. Alle anderen Veranstaltungen sind frei zugänglich.

___

Weitere Informationen im Internet:
http://www.nacht-schafft-wissen.de/

Armut mit Technik überwinden

Amberg. (nt/az) "Technik gegen Armut? Technologietransfer und kulturelle Barrieren" lautet der Titel des Ethik-Forums an der Hochschule Amberg-Weiden (HAW) am Mittwoch, 24. April. Von 19.30 bis 21.15 Uhr geht es im Siemens Innovatorium unter anderem um die Frage, ob und wie der technische Fortschritt zur Überwindung der Armut in der Dritten Welt beitragen könnte.

Dr. Dirk Aßmann von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) stellt praxiserprobte Kriterien zur Bewertung ökologisch und sozial verantworteter Transfermaßnahmen vor. Das Ethik-Forum ist Teil der Ringvorlesung "Verantwortung leben" des Bayerischen Philologenverbandes.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.haw-aw.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.