31.03.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Nockherberg: Festnahme

von Agentur DPAProfil

Gut vier Jahre nach dem verheerenden Brand im Salvator-Bierkeller auf dem Münchner Nockherberg ist der mutmaßliche Brandstifter gefasst. Leitender Oberstaatsanwalt Christian Schmidt-Sommerfeld bestätigte, dass der Tatverdächtige in U-Haft sitze. Der Mann sei ein Münchner Gastronom und an einem Oktoberfest-Bierzelt beteiligt. Außerdem sei er verwandt mit dem Wirt der Traditionsgaststätte am Nockherberg. Das Lokal war am 27. November 1999 in Schutt und Asche gelegt worden. Bei dem Feuer in dem wegen des jährlichen Starkbieranstichs mit dem "Derbleckn" von Politikern berühmten Salvatorkeller waren 14 Menschen verletzt worden. Das Großfeuer hatte einen Schaden von rund 15 Millionen Euro angerichtet. Die Überprüfung von 650 Verdächtigen hatte zunächst nichts erbracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.