15.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Polizei sucht Fluss und Ufer ab In den Regen gesprungen

Symbolbild: dpa
von Redaktion OnetzProfil

Regensburg. Gegen 0.30 Uhr bemerkte eine Autofahrerin auf der Frankenstraße, dass sich ein Mann über das Geländer der Regenbrücke schwang, kurz stehen blieb und unmittelbar darauf in die Tiefe sprang.

Ein Rettungs- sowie ein Polizeihubschrauber und mehrere Boote der Wasserrettung suchten den Regen und die danach folgenden Donau ab. Auch der Einsatz mehrerer Streifenwagenbesatzungen entlang des Ufers blieb ohne Erfolg, wie die Polizei weiter meldet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp