01.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Polizist schießt Mann nieder

von Redaktion OnetzProfil

Ein Polizist hat in Röthenbach (Kreis Nürnberger Land) einen mit einem Messer Bewaffneten niedergeschossen. Der Mann kam ins Krankenhaus, schwebte aber nicht in Lebensgefahr, wie die Polizei in Nürnberg weiter mitteilte. Die Beamten wollten den 30-Jährigen am Freitagabend festnehmen, weil er zunächst in einem Festzelt einem Mann einen Kopfstoß ins Gesicht versetzt hatte.

Anschließend bedrohte der Festbesucher die Sicherheitsleute mit einem Messer und verschanzte sich in einem Wohnhaus. Als einige Polizeistreifen eintrafen, die ihn aufforderten, herauszukommen, ging er auf die Beamten los. Ein 34-jähriger Polizist schoss dem offenbar polizeibekannten Angreifer mit seiner Dienstwaffe in den Oberkörper. Der Schusswaffengebrauch des Beamten wird vom Landeskriminalamt untersucht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp