Regionale Reaktionen

CSU-Politiker aus der Region hielten sich am Dienstag zurück mit Stellungnahmen zum Rücktritt von Christine Haderthauer.

Der Schwandorfer Landtagsabgeordnete Alexander Flierl teilte mit, die persönliche Entscheidung Haderthauers "hat meine größte Hochachtung". Es sei menschlich verständlich und nachvollziehbar, dass sie sich nunmehr voll und ganz auf das Ermittlungsverfahren konzentriere. Die erhobenen Vorwürfe hätten nichts mit Haderthauers Amtsführung und ihrem Einsatz für Bayern zu tun. Der frühere Weidener Bundestagsabgeordnete und CSU-Bezirksgeschäftsführer Georg Girisch übte Kritik an den Medien. Denn solange noch kein Ermittlungsverfahren gegen Haderthauer eingeleitet worden sei, müsse sie seiner Auffassung nach auch nicht zurücktreten. "Die Presse tut so, als wäre sie schon verurteilt."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.