Rheinpfalz
Pressestimmen

Die Zeitung aus Ludwigshafen meint zum Korea-Konflikt:

Offiziell lobte (US-Außenminister) Kerry nach seinen Treffen mit Chinas Staatschef Xi Jinping und anderen Mitgliedern der neuen Führung seine Gesprächspartner in den höchsten Tönen. Doch gemeinsame Überlegungen, wie auf die vielen Drohungen Nordkoreas der vergangenen Wochen und auf den noch anstehenden Raketentest konkret reagiert werden müsste, gab es nicht. So muss man zu dem Ergebnis kommen, dass es im Korea-Konflikt zwischen Peking und Washington keine wirkliche Annäherung gegeben hat.

The Sunday Times

Die britische Sonntagszeitung kommentiert das Erbe Margaret Thatchers:

Viele der Umwälzungen, die Thatcher durchgesetzt hat, haben heute noch Bestand. Die zerstörerischen Gewerkschaften der 1960er und 1970er Jahre sind nicht zurückgekehrt, und die privatisierten Industrien sind bis heute erfolgreiche Unternehmen. Es reicht jedoch nicht, dass ein Großteil ihres Erbes intakt ist. Wir brauchen heute andere radikale, neue Ideen und die unermüdliche Energie, die Thatchers Zeit kennzeichnete und Großbritannien zum Besseren wandelte. ... Wir brauchen einen Thatcherismus des 21. Jahrhunderts.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.