Rund um den Schrank

Wer auf wehleidige, kränkliche Männer in Jogginganzügen steht, kam beim Stück der Süßer Theaterfreunde "Im Schrank ist der Teufel los" auf seine Kosten. Hier brillierten Werner (Thomas Fenk) und Robert (Stephan Gruber) als unzertrennliche Freunde. Wenn Wirt Werner eine Angina plagt, hat sie der andere auch. Spürt Werner eine Mittelohrentzündung, sagt Robert "I gspiaß a schou". Dies nervt ihr Umfeld. So beschließen Großvater Richard (Willi Sperber) und Wirtsfrau Karin (Christine Schüller) ihn zu beenden. Schon kommt auf Anregung von Tante Kathi (Brigitte Bauer) und Roberts Ehefrau Birgit (Kristina Koch) neben Kamillentee und fadenscheiniger Fürsorge der Schrank ins Spiel: In ihm verschwinden Menschen, andere spuckt er aus. Den Großvater unterstützt Magd Elli (Sabine Weber), die einen Geheimgang im Schrank als Abkürzung vom Kuhstall zum Bierlager nutzt. So verschwinden die Feuerwehrler Harald (Florian Fenk) und Charly (Sebastian Schötz), die mit Kommandant Gustav (Stephan Renker) Stammgäste im Wirtshaus sind. Einen Farbtupfer setzt Bedienung Silke (Theresa Graf) mit roten Lippen und rotem Dirndl. Der Slang des Sachsen Gustav löst eine Lachsalve aus, wenn er aus der fiktiven Gaststube "Sülge, aaa Biieeer!" bestellt. Als selbst Schreiner Jochen (Walter Wagner) im Schrank bleibt und Werners Schwiegermutter (Gerhard Kraus) diesem entsteigt, liegen bei Werner und Robert die Nerven blank.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.