Schaueramt mit Pfarrer Manfred Wundlechner
Erste Wallfahrt

Am Markustag startete am Samstag die Zeit der Wallfahrten. Viele Gläubige beteiligten sich an der Bittprozession mit dem Allerheiligsten nach St. Quirin.

Angeführt von den Ministranten und Pfarrer Manfred Wundlechner, marschierten die Pilger von der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Püchersreuth über die von den Bewohnern mit Fahnen festlich geschmückte Ortschaft Ilsenbach zum Gotteshaus auf dem Botzersberg. Dort zelebrierte der Geistliche ein Schaueramt für die Ortschaften der Pfarr Botzersreuth, Ilsenbach, Lanz, Oberndorf, Püchersreuth, Schirnbrunn und Wildenau.

Der Beginn des Wallfahrtsjahres am Markustag und das Ende am Martinitag ist dem bäuerlichen Lebenskreis entnommen. Beginn ist zur Aussaat im April, das Ende fällt in die Erntezeit im Herbst. Nach der Rückkehr zur Pfarrkirche St. Peter und Paul spendete Pfarrer Wundlechner den Gläubigen den ersten feierlichen Wettersegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.