26.04.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Schütze tötet sich selbst Landrat in Hameln erschossen

Rüdiger Butte. Bild: dpa
von Redaktion OnetzProfil

Hameln. (dpa) Der Landrat des Kreises Hameln-Pyrmont, Rüdiger Butte, ist in seinem Büro im Kreishaus erschossen worden. Der Schütze tötete sich anschließend selbst, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Bei dem Täter soll es sich um einen älteren Mann handeln. Die Tat geschah gegen 10.30 Uhr. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

Der 63 Jahre alte Butte war seit 2005 Landrat. Zuvor war er vier Jahre Direktor des Landeskriminalamtes in Niedersachsen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp